Lernen unter einem Dach

population

Gemeinsam lernen und als Persönlichkeit stark werden!

 

Im Leitbild unserer Schule haben wir Ziele und Vorstellungen aller am Schulleben beteiligten Gruppen (Schüler, Lehrer, Eltern und Mitarbeiter) festgehalten. Im Folgenden werden unsere 10 Leitsätze ausformuliert und konkretisiert.

1.       Unsere Schule ist ein Ort sozialen Lernens.

Wir fördern ein gutes Miteinander, indem wir unsere Mitmenschen wertschätzen und respektieren. Wir gehen freundlich und rücksichtsvoll miteinander um.

 

Konkretisierung:

-          Soziales Lernen als Unterrichtsfach im Jahrgang 5

-          Schulordnung als Grundlage unserer Gemeinschaft

-          Formulieren von Klassenregeln und Bildung von Klassenräten

-          Jahrgangsübergreifende Arbeitsgemeinschaften

-          Patensystem (Ältere betreuen Jüngere, Leistungsstärkere helfen, …)

-          Gemeinsame Aktivitäten (Klassenfahrten, AGs, Projekttage, Schulfest, Abschlussfeiern, …)

-          Einbindung von Streitschlichtern, Vertrauenslehrerin, Mediatorin und Sozialpädagoginnen in den Schulalltag

 

2.       Unsere Schule  bietet mehr als Lernen und die Vermittlung von Lernstoff. Sie ist eine Einrichtung, in der Schülerinnen und Schüler sich einbringen.

 

Konkretisierung:

 

-          Eigenverantwortliches Arbeiten im Schülerrat als Mitwirkungsgremium

-          Schülerfirma

-          Selbstorganisierte Angebote von Schülerinnen und Schülern (Spielzeugausleihe, Kioskverkauf, …)

-          Außerunterrichtliche Aktivitäten (Klassenfahrten, Projekttage, Schul- und Sportfeste, Abschlussfeiern, …)

 

3.       Wir integrieren Prävention in den Schulalltag.

 

Konkretisierung:

 

-          Gesundheitserziehung

-          Suchtprävention (Präventionstag)

-          Gewaltprävention

-          Umgang mit Konflikten (Streitschlichtung, Hilfen bei Mobbing

 

4.       An unserer Schule werden die Schülerinnen und Schüler in allen Jahrgangsstufen integrativ unterrichtet.

 

Konkretisierung:

 

-          Konzept bezüglich der Unterrichtsorganisation

JHG 5+6:    Orientierung:     Klassenbildung schulformübergreifend

JHG 7+8:    Differenzierung  Klassenbildung schulformübergreifend;

                                               äußere Differenzierung (Deutsch, Mathe, Englisch)

JHG 9+10:  Profilierung        Klassenbildung schulzweigbezogen

                                               weiterhin einige Fächer schulformübergreifend, z.B. Sport, Kunst, Biologie

Teamteaching im Rahmen des Förderkonzepts

-          unterschiedliche Förderschwerpunkte

-          jahrgangs- und fächerübergreifender Unterricht

 

5.       Wir fördern und fordern unsere Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer individuellen Lernvoraussetzungen.

 

Konkretisierung:

 -          differenzierte Arbeitsmaterialien

-          Lernstandsdiagnosen in Jahrgang 5

-          Arbeit mit Checklisten

-          Einbindung unterschiedlicher Arbeits- und Sozialformen in den Unterricht (Methoden der Freiarbeit wie Lerntheke, Arbeit an Stationen und Wochenplan-Arbeit mit Augenmerk auf selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten)

-          Schüler mit Teilleistungsstärken erhalten fachspezifische Angebote im Ganztagsangebot

 

 

6.       Wir entwickeln unser bestehendes Ganztagsangebot stetig weiter.

 

Konkretisierung:

 

-          Jahrgänge mit  teilgebundenem Ganztag: fachbezogene Angebote (z.B. Mathefit, der Natur auf der Spur) neben offenen Angebote

-          offene AG-Angebote für alle Klassenstufen (z.B. Klettern, Basketball, Philosophieren, Designerwerkstatt, Fahrradwerkstatt, Vorbereitungen auf die Abschlussprüfungen)

-          Gestaltung der Mittagspause (gemeinsames Mittagessen, Spielzeug-Ausleihe)

-          Kooperation mit dem Kaffeepott hinsichtlich Mittagspause und AG-Angeboten

 

 

7.       Wir vermitteln Methodenkompetenz und Medienkompetenz.

 

Konkretisierung:

 

-          Einbindung von neuen Medien (Laptop, Whiteboard, …) in den Unterricht

-          Medienunterricht in den Jahrgängen 6 bis 8

-          vertiefende Schulung der Methodenkompetenz z.B. während der Schwerpunkttage zu Beginn eines jeden Schuljahren

 

8.       Wir führen regelmäßig Exkursionen und Besichtigungen außerhalb von Schule durch, um gesellschaftliche, ökonomische und ökologische Fragestellungen zu vertiefen.

 

Konkretisierung:

 

-          Schüleraustausch (Frankreich)

-          Besuch außerschulischer Lernorte (z.B. Klimahaus, Nordwolle-Museum, Bauernhof)

-          Ausbildung Energiesparfüchse in Zusammenarbeit mit dem Regionalen Umweltzentrum - RUZ Hollen

-          Betriebsbesichtigungen

-          Theaterbesuche

-          Besuch der Schulkinowoche

-          uvm.

9.        Wir entwickeln gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten und Perspektiven für ihre Zukunft.  

 

Konkretisierung:

 

-          Vorbereitung auf weiterführende Schulen oder die berufliche Ausbildung

-          Berufsorientierungskonzept (z.B. Betriebspraktika, Berufswahlordner, Expertentage, Betriebserkundungen, BIZ-Besuche, Kooperation mit ZWAIG, regelmäßige Informationsabende in der Schule)

-          Profile in Jahrgang 9 und 10 (Profil Sprache, Profil Gesundheit und Soziales, Profil Wirtschaft -  Schülerfirma)

 

 

10.   Wir kooperieren mit verschiedenen Institutionen.

 

Konkretisierung:

 

-          Grundschulen

-          Betriebe/Unternehmen und Institutionen aus der Region

-          weiterführende Schulen

-          Universitäten und Studienseminare

-          Einladung von Experten aus verschiedenen Bereichen

 

      Schule ist ein ort des Lernen und der Entwicklung. Wie auch unsere Schülerinnen und Schüler entwickeln wir uns täglich weiter. Unsere erreichten und zukünftigen Ziele können in unserem Schulprofil im Downloadbereich nachgelesen werden. 

6 Sep
Blutspende
06.09.2018
14 Sep
JOB4You
14.09.2018 - 15.09.2018
17 Sep
Praktikum Jgh 10
17.09.2018 - 28.09.2018
1 Okt
Herbstferien
01.10.2018 - 12.10.2018
28 Nov
Besuch: Chateau du Loir
28.11.2018 - 05.12.2018
22 Dez
Weihnachtsferien
22.12.2018 - 04.01.2019
31 Dez
Zeugnisferien
31.12.2018 - 01.02.2019