Kooperation Schule – Grundschulen

Um einen gelungenen Übergang von der Grundschule in die Oberschule zu gewährleisten, legen wir großen Wert auf eine enge Kooperation mit den umliegenden Grundschulen: Grundschule Schierbrok, Grundschule Heide und Grundschule Bookholzberg.

Einmal im Schuljahr (zwischen den Osterferien und Sommerferien) findet ein Treffen zwischen dem Schulleitungsteam unserer Schule und den Schulleitungen der Grundschulen statt. Hierbei geht es darum, aus den jeweiligen Schulen zu berichten, Rückmeldungen zu geben, gemeinsame Ziele zu besprechen, gemeinsame Vorhaben zu konkretisieren und Termine zu vereinbaren.

 

Kooperation Schule – Wirtschaft

„Fit für die Ausbildung“ – dieser Slogan charakterisiert einen wichtigen Schwerpunkt der Arbeit an unserer Schule. Um unsere Schülerinnen und Schüler auf die Arbeitswelt vorzubereiten, nutzen wir unterschiedlichste außerschulische Angebote und helfen gezielt bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Vielfältige Kontakte bestehen, z.B.

  • mit der Volksbank Bookholzberg als Kooperationspartner (siehe im Anhang)
  • in der Zusammenarbeit mit ZWAIG e.V.
  • durch die Teilnahme an Schülerwettbewerben der IHK
  • durch die Besuch von Ausbildungsplatzbörsen.
 

Kooperation Schule – Agentur für Arbeit

Die Kooperation Schule – Agentur für Arbeit umfasst verschiedene Aspekte:

Besuch des Berufsinformationszentrums in Jahrgang 8.

Der Jahrgang 8 besucht im Klassenverband das Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit in Oldenburg. Dort haben die Schüler die Möglichkeit, anhand von Mappen, PC-Arbeitsplätzen und jeder Menge Informationsmaterialien die unterschiedlichen Berufsfelder kennen zu lernen und Berufe zu erkunden.

Regelmäßiges Beratungsangebot in Schule (1. und 3. Mittwoch) nach vorheriger Anmeldung Schülerinnen und Schüler können sich als Bewerber registrieren lassen und bekommen Ausbildungsplatzangebote zugeschickt, es können die Bewerbungsmappen geprüft werden.

 

Kooperation Schule – Berufsbildende Schulen

  • Teilnahme an den Informationsveranstaltungen der Berufsbildenden Schulen Delmenhorst;
  • Durchführung eines Informationsabends der Berufsbildenden Schulen Wildeshausen an unserer Schule bzgl. des Bildungsangebotes, in Kooperation mit der Agentur für Arbeit.

 

Kooperation Schule – Universität Oldenburg

Wichtiger Baustein unserer schulischen Arbeit betrifft die Nachwuchsförderung.

Seit 2002 haben in jedem Jahr Studierende der Universität Oldenburg im Rahmen ihres Lehramtsstudiums praktische Erfahrungen an unserer Schule gesammelt. Dabei wurden sowohl angehende Lehrer/-innen während ihres Allgemeinen Schulpraktikums als auch während ihres Fachpraktikums betreut. Mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres 2014/2015 fangen wir mit der Betreuung von Studierenden an, die nicht mehr nur sechs Wochen an unserer Schule sind, sondern 18 Wochen (sog. GHR 300).

In den letzten Jahren haben aber nicht nur Studierende der Universität Oldenburg ihre ersten praktischen Unterrichtserfahrungen an unsere Schule gemacht, sondern auch solche aus Vechta und Osnabrück. In den meisten Fällen werden wir vom didaktischen Zentrum der Universität Oldenburg angeschrieben, in letzter Zeit haben aber auch Studierende direkt den Kontakt zu uns gesucht, um ein Praktikum durchführen zu können.

 

Kooperation Schule – Studienseminar

Die Schule betreut und beschäftigt schon seit einigen Jahren in unregelmäßigen Abständen Referendare des Studienseminars Oldenburg. Dabei versuchen wir ein paar grundsätzliche Dinge zu berücksichtigen. Im Idealfall bekommen wir Nachwuchslehrer an unsere Schule, die wir nach der Ausbildungsphase übernehmen könnten. Eine Übernahme kann natürlich nur dann erfolgen, wenn auch ein entsprechender Bedarf vorliegt (das heißt, dass eine entsprechend freie Stelle vorhanden ist).

 

Kooperation Schule – Institut Français

Zur Bereicherung des Französischunterrichts nimmt die Schule auch Angebote des Institut Français in Bremen wahr – vor allem nehmen wir an den DELF-Prüfungen teil.

Im Rahmen des Französischunterrichts bereiten sich die Schüler auf die DELF-Prüfungen vor. Es müssen die kommunikativen Kompetenzen Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck nachgewiesen werden.

Fast alle Schüler /-innen im Profil Sprachen nehmen in Klasse 9 (DELF-Stufe A1) und Klasse 10 (DELF-Stufe A2) an den Prüfungen teil und erreichen in der Regel mehr als 80 % der Punkte.

Damit die Schüler das Institut Français persönlich kennenlernen, fahren wir gemeinsam nach Bremen und legen die DELF-Prüfung dort vor Ort (und nicht bei einer VHS) ab.

 

Kooperation Schule – Oberschule Ganderkesee – Collège Saint Jean

Seit mehrern Jahren findet ein Schüleraustausch mit dem Collège Saint Jean in Château-du-Loir, der Partnergemeinde von Ganderkesee, statt. Dieser Schüleraustausch wird gemeinsam von der Oberschule Ganderkesee und der Schule an der Ellerbäke durchgeführt. Durch die Zusammenarbeit findet sich eine ausreichend große Teilnehmerzahl, so dass die Kosten für die lange Anfahrt mit dem Bus finanziert werden können.

Der Austausch ist für alle Schüler, die am Französischunterricht teilnehmen, offen. Wir streben an, alle zwei Jahre eine Fahrt nach Château-du-Loir durchzuführen. Dazwischen findet dann der Gegenbesuch der französischen Schüler statt. Die französischen Schüler werden bei uns auf beide Schulen verteilt und nehmen jeweils am Unterricht des Partners teil. Die Ausflüge und Aktivitäten organisieren die Schule an der Ellerbäke und die Oberschule Ganderkesee dann für alle Schüler gemeinsam.

 

Kooperation Schule – Freizeiteinrichtung „Kaffeepott“

Der Kaffeepott ist eine Freizeiteinrichtung der Gemeinde Ganderkesee für die Jugendlichen im Ortsteil Bookholzberg. Er ist im Schulzentrum untergebracht und hat dort einen räumlich abgegrenzten Bereich einschließlich eines Sanitärtraktes. Jugendliche des Schulzentrums – auch ehemalige Schüler – besuchen den Kaffeepott während der Nachmittagsstunden.

An den Tagen, an denen Arbeitsgemeinschaften des Ganztagsangebotes stattfinden, öffnet der Kaffeepott um 12.45 Uhr. So haben die Jugendlichen ab Klasse 7 die Möglichkeit, Wartezeiten bis zum Beginn der Arbeitsgemeinschaften dort zu verbringen.

 

Kooperation Schule – Regionales Umweltzentrum Hollen (RUZ)

Seit vielen Jahren hat die Schule an der Ellerbäke eine Kooperation mit dem Regionalen Umweltzentrum (RUZ) Hollen im Bereich Energiesparen und Klimaschutz. Regelmäßig fahren die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen im Rahmen des Physikunterrichts zum Thema Energiesparen/ Energiegewinnung einmal pro Jahr in das Umweltzentrum, um am außerschulischen Lernort ihr Wissen zu vertiefen.

Die am Umweltzentrum gewonnenen Erkenntnisse werden zudem an unserer Schule in der Projektgruppe „Energiefüchse“ umgesetzt, wie z.B. richtiges Lüften, auf richtige Einstellung der Heizkörperthermostate achten, Wasser und Strom sparen, Plakate und Aufkleber basteln. Betreut wird dieses Projekt durch eine Lehrkraft, z.Z. Herr Pietschner, und den Hausmeister Herrn Lopez.

Durch die erzielten Einsparungen in den letzten Jahren konnten u.a. Bewegungsmelder für die Beleuchtung installiert werden. Außerdem wurde ein Notebook angeschafft um mit der Projektgruppe in Zukunft Temperaturmesswerte zu verarbeiten und darzustellen. Die Programme und Ideen dazu liefert uns das RUZ.

 

Kooperation Schule – „Die zweite Chance“

Zusammen mit dem Europa-Zentrum Nordwest e.V. und dem Landkreis Oldenburg besteht seit 2009 eine Kooperationsvereinbarung mit der Koordinierungsstelle „Schulverweigerung – Die 2. Chance“. Die Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle besteht schon seit 2008.

Ziel der Arbeit der Koordinierungsstelle als Schnittstelle einer Entwicklungspartnerschaft zur Überwindung von Schulverweigerung ist primär, die Schülerin bzw. den Schüler zur Annahme der Schule als Lernort durch regelmäßigen Schulbesuch zu bewegen. Die Erlangung eines Schulabschlusses soll erreicht werden.

 

Kooperation Schule – Polizei/Staatsanwaltschaft

Wir haben eine feste Ansprechpartnerin bei der Polizeistation Ganderkesee. Es finden intensive Informationsaustausche (in der Regel per Telefon) zwischen Schulleitung und Polizistin statt, ggf. auch kurze Besuche. Themenbereiche sind u.a. Mobbing, Drogen, Klassenkonferenzen u.v.m.

Mit der Polizeistation Wildeshausen besteht eine Zusammenarbeit im Hinblick auf Aufklärungsarbeit.

Einmal im Jahr findet gemeinsam mit den Schulen in Delmenhorst eine gemeinsame Dienstbesprechung statt. Beteiligte sind hierbei Schulleitungen, Sozialpädagogen, Mitarbeiter der Drogenberatungstelle, Polizisten sowie Mitarbeiter der Staatsanwaltschaften und der Jugendgerichtsbarkeit sowie dem zuständigen Jugendrichter. In den Sitzungen geht es einerseits darum die Kooperation aller beteiligten Stellen zu verbessern. Andererseits geht es auch darum, zu überlegen, wie präventiv mit einigen Aspekten umgegangen werden kann.

 

Kooperation Schule – regioVHS Ganderkesee - Hude

Die regioVHS Ganderkesee – Hude ist die größte Volkshochschule im Landkreis Oldenburg. Die Einrichtung befindet sich in Trägerschaft der Gemeinde Ganderkesee. In der Vergangenheit gab es im Rahmen des Ganztagsangebots Kooperationsverträge mit der regioVHS, die eine Erweiterung des schulischen Nachmittagsangebots ermöglichten. Innerhalb unserer AG-Zeiten konnten Kochkurse für unsere Schülerinnen und Schüler angeboten werden.

Im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets konnte eine Erweiterung in der Förderung der sozial benachteiligten Schülerinnen und Schüler entwickelt werden. Seitdem erhalten Schülerinnen und Schüler mit Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs-und Teilhabepaket eine Einzelförderung im Nachmittagsbereich, die in den Räumen der Schule stattfindet. Im Anschluss an die Einzelförderung können die Schülerinnen und Schüler bequem den Bus erreichen und nach Hause fahren. Somit scheitern Förderangebote nicht an zu langen oder nicht zu bewältigenden Fahrtwegen.

Seit Sommer 2014 kommen verstärkt Schülerinnen und Schüler ohne Deutschkenntnisse, vorrangig aus den Krisengebieten zu uns. Seitdem besteht eine erweiterte Kooperation mit der regioVHS Ganderkesee - Hude im Vormittagsbereich. Die Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets eine Sprachförderung erhalten, werden somit eine Stunde am Schulvormittag in der Schule durch eine Lehrkraft der regioVHS in Deutsch unterrichtet.

 

Kooperation Schule – Gemeindebücherei Ganderkesee

Zum Thema „Buchvorstellung“

Im Fach Deutsch erarbeiten Schülerinnen und Schülern eine schriftliche Buchvorstellung. Das beinhaltet auch das bewusste Auswählen eines Buches: Die Schülerinnen und Schüler sollen erklären, aus welchen Gründen sie ein bestimmtes Buch ausgewählt haben und womöglich andere Bücher nicht. Leider hat der größte Teil der Schülerschaft kein großes Interesse, selbstständig Orte wie eine Buchhandlung oder eine Bibliothek aufzusuchen, um sich über das existierende Angebot zu informieren und dann eine Entscheidung zu treffen. Aus diesem Grund ist die Zusammenarbeit mit der Bücherei Ganderkesee entstanden.

Dazu bestimmt die Lehrkraft ein Thema für die Buchvorstellung – z.B. Leben im Mittelalter, Freundschaft/Liebe, Gewalt im Alltag, Leben im Nationalsozialismus oder Judenverfolgung. Die Leitung der Gemeindebücherei bringt dann aus ihrem Bestand für das Alter der Schüler geeignete Lektüren in den Unterricht und stellt eine Auswahl vor. Die Schüler haben anschließend die Möglichkeit, aus dem mitgebrachten Bestand Exemplare auszuwählen und diese im Unterricht anzulesen. Haben sie eine interessante Lektüre gefunden, dürfen sie diese mit nach Hause nehmen und bis zur Abgabefrist der Buchvorstellung behalten.

Zum Thema „Ein mündliches Referat erarbeiten“

Während der Schwerpunktwoche erarbeitet der 8. Jahrgang, wie man ein mündliches Referat vorbereitet und hält. Zur Vorbereitung gehört auch, dass geeignete Informationsquellen benutzt werden. Dabei ist es wichtig, den Schülerinnen und Schüler zu verdeutlichen, dass Fachbücher gesichertere Informationen bieten als das Internet. Einen geeigneten Fundus an Fachliteratur (vor allem für den Laien) bietet die Sachbuchabteilung der Gemeindebücherei Ganderkesee.

Damit die Schüler mit der Systematik einer Bibliothek selbstständig arbeiten können, bietet die Bücherei den Schülern eine Einführung an – dazu gehört das Arbeiten am Bestandskatalog und eine Rechercherallye in der Sachbuchabteilung. Auch hier zeigt sich die Bücherei sehr großzügig, indem sie die vorhandenen Leihfristen aussetzt und keinen Wert darauf legt, dass die Schüler einen Ausleihausweis haben müssen.

31 Okt
Reformationstag
31.10.2018
6 Nov
19 Nov
Elternsprechtag
19.11.2018
21 Nov
Elternsprechtag
21.11.2018
28 Nov
Besuch: Chateau du Loir
28.11.2018 - 05.12.2018
22 Dez
Weihnachtsferien
22.12.2018 - 04.01.2019